• Olivia

Schönheit von innen - Omega 3

Dass Omega 3 gesund ist, hat jeder irgendwo schon einmal gehört. Wichtig ist zu wissen, dass es auch Omega 6 Fettsäuren gibt und dass der Körper ein ausgewogenes Verhältnis dieser Fette benötigt. Dieses besteht in etwa 3:1 wobei die Omega 3 Fettsäuren den größeren Teil einnehmen sollten. Leider ist dieses Verhältnis heute bei den meisten Menschen durch eine schlechte Ernährung deutlich aus dem Gleichgewicht geraten und die Aufnahme von Omega 6 überwiegt. Ein Überschuss von Omega 6 Fettsäuren begünstigt Entzündungen wie Akne im Körper.


Die Omega 6 Fettsäuren finden sich größtenteils in Wurstwaren, Fleisch aus Massentierhaltung (durch die schlechte Fütterung der Tiere) und Pflanzenöle wie Sonnenblumen- oder Maisöl. Daher sind Fertigprodukte bzw. industriell hergestellte Nahrungsmittel oft voll davon.


Nun aber zu den guten Omega 3 Fettsäuren und was sie für die Haut tun. Omega 3 Fettsäuren sind Bestandteile der Zellen, genauer gesagt der Zellmembran und helfen somit die Zellen zu schützen und sind wichtig für den Stoffwechsel der Zellen. Auch sind diese Fettsäuren Bestandteil des Säureschutzmantels der Haut, welcher die Haut vor äußeren Einflüssen schützt und somit Krankheitserreger und Schadstoffe abwehren kann. Zudem trägt dieser Säureschutzmantel dazu bei, dass keine Feuchtigkeit aus der Haut austritt. Omega 3 stärkt die Kollagen- und Bindegewebsfasern, wirkt abschwellend und lindert Entzündungsreaktionen im Körper. Diese Fettsäuren haben so viele positive Wirkungen auf die Haut, dass sie für mich ein echtes Schönheitsmittel sind. Zudem sind sie auch wichtig für das Gehirn, das Herz und begünstigen noch viele weitere Vorgänge im Körper.


Der Körper kann Omega 3 Fettsäuren nicht selbst bilden und wir müssen sie aus der Nahrung aufnehmen. Viel Omega 3 befindet sich in fettem Kaltwasserfisch wie Lachs, Thunfisch und Makrelen. Auch sind Leinsamen, Hanfsamen, Chiasamen und Walnüsse eine reichhaltige Omega 3 Quelle. Avocados, Eier oder dunkelgrünes Gemüse wie Grünkohl, Spinat oder Rosenkohl enthalten ebenfalls Omega 3 Fettsäuren.


Es lohnt sich bei Hautproblemen wie Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis oder Reibeisenhaut die Fettquellen in der eigenen Ernährung zu überprüfen und gegebenenfalls die Ernährung umzustellen um ein günstiges Gleichgewicht der Fettsäuren herzustellen. So können Entzündungen vermieden, die Neubildung und der Stoffwechsel der Zellen unterstützt, das Gewebe gestärkt und der Säureschutzmantel der Haut aufgebaut werden. Das sind alles Faktoren für eine schöne Haut am gesamten Körper.



Skin Effect Studio

Olivia Tessmer

Ulmenweg 1

64319 Pfungstadt / Eschollbrücken

 

phone: 0176/ 981 75 444

E Mail: Olivia@skineffect-studio.de