• Olivia

Hautporen, Mitesser und Ausreinigung

Immer mal kommen Kunden zu mir ins Skin Effect Studio die mir schon bei der Terminbuchung mitteilen, dass sie unter ihren großen Poren oder unter Mitessern leiden. Wenn ich die Kundin dann persönlich kennen lerne, ist es manchmal so, dass ich weder vergrößerte Poren, noch richtige Mitesser sehen kann.

Oft wird eine Ausreinigung verlangt, die ich der Kundin dann leider nicht anbieten kann. In den seltensten Fällen gibt es wirklich Mitesser, die ausgereinigt werden können. Viele Kosmetikerinnen, tun was auch immer die Kundin verlangt. Ich nicht. Ich werde nicht eine Behandlung durchführen, die unnötig ist und die Haut mehr schädigt als sie zu verbessern. Durch unnötiges, zu gewaltsames oder zu häufiges ausreinigen können die Bindegewebs-Strukturen der Haut geschädigt werden, die Haut wird schneller schlaff und faltig. Es können Entzündungen und Narben entstehen. Darum lehne ich in manchen Fällen den Wunsch nach einer Ausreinigung ab.


Um meine Entscheidung in solchen Fällen zu verstehen, muss man die Poren und deren Funktionen verstehen.

Die Hautporen haben verschiedene Aufgaben. In ihnen befinden sich unter anderem die Talgdrüsen. Diese produzieren Talg, der auch Sebum genannt wird. Der Talg hat die Aufgabe die Haut mit einem fettigen Schutzfilm, dem Säureschutzmantel zu überziehen. Dieser Film hat einen bestimmten PH Wert und schützt den Körper vor Keimen, Bakterien, Viren, Pilzen, Chemikalien und verhindert das Austrocknen der Haut. Die Poren zu häufig zu entleeren kann die Haut nicht nur in ihrer Struktur, sondern auch ihren PH Wert schädigen. Schlimmstenfalls kann es zu unnötigen Entzündungen oder Infektionen kommen. Eine Talg Überproduktion oder Feuchtigkeitsverlust der Haut können ebenso Folgen übertriebener oder unnötiger Ausreinigungen sein.


Natürlich kann es auch zu Fehlfunktionen der Talgproduktion kommen, die Talgverstopfungen und Mitesser verursachen und zu entzündlichen Pickeln und Akne führen können. Auch kann durch eine unpassende Pflege, Make-up oder abgelagerte, abgestorbene Hautzellen eine Verstopfung der Poren entstehen. In diesen Fällen ist eine professionelle Behandlung notwendig, was aber nicht heißt, die Poren ständig mit Gewalt zu entleeren. Wichtig ist der Ursache der Fehlfunktion auf den Grund zu gehen. Das können Hormone, eine schlechte Ernährung, Unverträglichkeiten oder Stress sein.


Der nächste Schritt sollte eine abgestimmte kosmetische Behandlung sein, die die Haut darin unterstützt ihre Funktion wieder in gesunde Bahnen zu lenken. Eine regelmäßige Dermabrasion oder Fruchtsäurepeelings halten die Poren offen, regulieren die Talg Produktion und entfernen abgestorbene Hautzellen. Sollte es wirklich nötig sein, kann auch eine sanfte Ausreinigung vorgenommen werden. Manchmal ist der Schutzmantel der Haut schon so zerstört, dass es erforderlich ist der Haut wieder Fette und Feuchtigkeit mit Hilfe einer Mesoporation zurück zu geben. Ansonsten kann es zu trockenen, fettig glänzenden, roten oder sogar schuppigen Hautstellen kommen. Eine passende Pflegeroutine für Zuhause mit den passenden Produkten ist ebenso wichtig. Bei fettiger Haut sollte man auf Öl- und Fettfreie Produkte mit einem PH Wert von 5,5 achten. Bei eher trockener Haut ist eine milde, rückfettende und feuchtigkeitsspendende Pflege die richtige Wahl.


Es gibt auch Hauttypen, die eine großporige Oberfläche aufweisen, ohne dass Mitesser vorhanden sind. Dies kann von Natur aus so sein, oder es kann sich durch frühere Hautunreinheiten geschädigte Poren handeln. So ein Hautbild kann am besten durch Microneedling und Dermabrasion verfeinert werden.




Skin Effect Studio

Olivia Tessmer

Ulmenweg 1

64319 Pfungstadt / Eschollbrücken

 

phone: 0176/ 981 75 444

E Mail: Olivia@skineffect-studio.de